More or less

Der Ravensburger-Verlag hat klug erkannt, dass Werbung am besten über die Kinder selbst funktioniert – und daher befindet sich am Ende eines jeden Buchs aus der Reihe Wieso? Weshalb? Warum? eine Übersicht, bei der Sohnemann praktischerweise ankreuzen kann, welches Buch er  noch haben möchte.

Als wir wieder einmal das Buch über die Ritter durchblättern, bleibt Ruben an der Bestellseite hängen (wieso habe ich vergessen, sie herauszureißen?).
– Ich will, dass du mir zwei Bücher schenkst: Polizei und Feuerwehr!, verkündet er und deutet auf die entsprechenden Abbildungen.
– „Das heißt ‚Ich wünsche mir…‘. Das ist höflicher!“, beharre ich auf zivilisierten Umgangsformen.
Soll ich nur eins kriegen oder was?

Dieser Beitrag wurde unter Dialoge für die Ewigkeit, Rubelmann abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s