Küssen

Ich heirate Edgar, verkündet Anatol (fünfdreiviertel). Weil: Edgar darf ich küssem. Alle anderen rennen immer weg! Anatol bekundet seine Zuneigung gern durch Küsse – eine Unart, die er von seinem Vater hat. Wenn wir morgens in die Kita kommen und er den süßen Henry oder den dreijährigen Louis erblickt, gibt es erstmal zärtliche bis stürmische bisous – ob das Kind nun will oder nicht.

Natürlich habe ich meinem Sohn zu erklären versucht, dass er akzeptieren muss, wenn sein Gegenüber nichts von seinen Liebkosungen wissen will. Aber er ist so süß!, kommt dann die entwaffnende Antwort. Ich habe ihm jetzt das Bilderbuch Max will immer küssen von Martin Baltscheit geschenkt. Die Geschichte handelt von einem imposanten Gorilla namens Max, der alles küsst, was bei drei nicht auf dem Baum ist. Und selbst dann nützt es nichts: Er ist ja ein Gorilla! Schlange, Krokodil, Küken – niemand ist vor ihm sicher. Selbst der Elefant entkommt seiner Liebe nicht.

„Ja, will denn keiner mehr küssen?“, ruft Max irgendwann verzweifelt. Es findet sich dann doch noch ein Tier. Und auch Anatol findet immer wieder jemanden, der sich über ein Küsschen freut. Zum Glück. Bisou!

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Little brother is watching you abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s