Sieß!

Donnerstag morgen. Mit Unterhose, Schlafanzugoberteil und Wollhandschuhen bekleidet, rennt Ruben auf mich zu und schmiegt sich an mich. Das machen die Fußballspieler im Stadion so, erklärt mein Sohn. Sie laufen zu ihren Fans. Ruben (5) ist Manuel Neuer und spielt gegen Schalke, also seinen kleinen Bruder Anatol (2). Die Wohnzimmertür ist das Tor, und ab und zu fliegt schon mal ein Ball auf den Frühstückstisch im angrenzenden Esszimmer, denn die beiden Jungs haben einen harten Schuss – wobei Anatol auch gern mal wirft. Was ihn aber nicht daran hindert, voller Begeisterung sieß! zu rufen. Nun reißt er sich das Trikot vom Leib. Höchste Zeit, in die Umkleidekabine zu gehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Little brother is watching you, Rubelmann abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sieß!

  1. Pingback: Keintor | parkwaechter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s