Neulich beim Posaunen

Heute waren wir bei Rubens Freund Milan zum Geburtstagsfrühstück eingeladen. Milan ist jetzt auch vier. Und kommt gleich zur Sache: Wo ist mein Geschenk?

Nachdem das Geschenk ausgepackt ist, wird gefrühstückt. Milans Papa Simon spielt in einem halbprofessionellen Hobby-Orchester, das einmal im Jahr ein Konzert nur für Kinder gibt. Leider fand es ausgerechnet an Rubens Geburtstag statt, so dass wir nicht hingehen konnten.

Simon erzählt, dass in der Konzertpause einzelne Musiker ihre Instrumente vorführen und den Kindern erklären, wie sie funktionieren. Danach dürfen die Kinder es dann selber mal probieren. Der Posaunist habe zu diesem Zweck diesmal eigens eine Plastikposaune mitgebracht, damit die viele Kinderspucke sein gutes Stück (also die „richtige“ Posaune) nicht unbespielbar macht.

„Weißt du noch, wie Posaunen aussehen?“, frage ich Ruben. Sofort schaltet sich Milan ein: „Im Schwimmbad kann man auch saunen!“  – „Ja“, erwidere ich. „Da kann man auch seinen Po saunen.“

Dieser Beitrag wurde unter Rubelmann abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s