Deine Schorle, meine Schorle

Vater und Sohn kommen von einem nachmittäglichen Ausflug in den königlichen Park von Laeken zurück. Auf dem Esstisch steht noch Papas Saftschorle vom Mittagessen. Ruben fragt Mama: Kann ich die haben? Papa sagt: „Das ist meine. Du musst mich fragen!“

Ich frag dich aber nicht, antwortet Ruben ungerührt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Dialoge für die Ewigkeit, Rubelmann abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s