Großzügiges Angebot (II)

Es ist halbacht Uhr morgens. Wir sind wieder in Brüssel. Ruben hat mich zum Spiel auf dem heimischen Sofa abkommandiert. Als er sich anderen Interessen zuwendet, nutze ich die Gelegenheit, mal rasch eben die Zeitung zu holen: „Papa ist gleich wieder da. Ich hol nur die Zeitung“, sage ich. Mein Sohn reagiert äußerst verständnisvoll. Sollen wir Pause machen, oder? Es klingt fast schon mitleidig.

Dieser Beitrag wurde unter Rubelmann abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s