Jetzt aber wirklich: der Frühling!

Kaum ist der Parkwächter mal zwei Wochen weg – Klärung eines medizinischen Sachverhalts, mit kurzem Klinikaufenthalt – kommt Kollege Lenz angerauscht. Die ganze Stadt duftet. Ist doch prima: Meine Mandeln sind raus, die Pollen unterwegs – es kann losgehen. Und ab sofort macht der Park nicht mehr abends um sechs zu, sondern „je nach den Lichtverhältnissen“, wie mir ein freundlicher Aufseher erklärt hat. Gestern war um acht noch auf. Also Daumen drücken, dass die „gelbe Sau“ (Peter Licht) möglichst lange durchhält!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Draußen vor dem Fenster abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s