Junge und Mann

Die spannendste Frage jeden Morgen ist ja seit einigen Wochen: Welches Tier wird heute früh gegeben? Nach Hund, Katze, Maus, Käfer und Elefant haben wir nun wirklich bald alle Kreaturen durch. Doch seit einigen Tagen gibt es eine kleine Variante. Ruben besteht darauf, der Junge zu sein und Vater und Mutter als der Mann und die Frau zu bezeichnen.

Wenn ich also vor dem Zubettgehen frage, “Ruben, wollen wir die Teufel suchen?”, dann korrigiert mich mein Sohn: Nein, der Junge will die Teufel suchen! Und wenn dann schließlich alle Verrichtungen verrichtet sind und ich anbiete, dass der Papa dem Ruben noch ein Buch vorliest, heißt es – na? richtig: der Mann soll vorlesen.
Junge, Junge…

Die Frau hatte es indes gut: sie lag in der Badewanne und musste weder Frau noch Mutter sein.
Mann, Mann, Mann…

About these ads
Dieser Beitrag wurde unter Rubelmann abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Junge und Mann

  1. Pingback: Auf nach Blin! | parkwaechter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s